Logo BES

Überarbeitete Kamerafunktion in BESgrav

Beschreibung

Die Kamerafunktion zur Erfassung von Passermarken in BESgrav wurde noch einmal komplett überarbeitet und erweitert um ihre Einsetzbarkeit im Arbeitsalltag zu verbessern.
Grundsätzlich werden weiterhin auf dem Werkstück vorhandene Passermarken oder Bohrungen erfasst und mit Hilfe eines speziellen Verfahrens Verschiebung, Verzerrung und Rotation berechnet. Durch das neue Gruppensystem ist die Flexibilität der Anwendung dieser Funktion aber erheblich gesteigert worden.

Mit den Gruppen ist es nun möglich einzelne Teile eines Werkstück separat zu erfassen und Verschiebung, Verzerrung und Rotation zu berechnen. So können auch bestehende Werstücke mit Ebenenzuweisungen und fertiger Anweisungsliste einfach um die Kamerafunktion erweitert werden. Dies ist möglich da die Zuweisungen zu Gruppen und zu Ebenen unabhängig voneinander sind.

Durch diese unabhängigen Systeme können auch sehr komplexe Werkstücke oder mehrere Werkstücke auf einem Materialstück mit der Kamerafunktion realisiert werden.
Sollen z.B. mehrere Schilder auf einem Stück Material gefertigt werden, die alle Text enthalten und ausgeschnitten werden sollen, sind dafür nur zwei Ebenen notwendig (wie bei der Bearbeitung ohne Kamerafunktion). Eine Ebene für den Text und eine für das Ausschneiden.
So kann erst ein Schild konstruiert werden und es dann in gewünschter Anzahl in BESgrav vervielfältigt und angepasst werden. Nun werden einfach alle Konturen eines Schildes einer Gruppe zugeordnet, so das jedes Schild eine eigene Gruppe ist.
Wird nun die Kamerafunktion gestartet werden alle Gruppen einzeln erfasst und für jedes Schild separat Verschiebung, Verzerrung und Rotation berechnet und bei der der Anschließenden Bearbeitung berücksichtigt.
Wird nun erst mal nur ein Schild gefertigt (z.B. zur Vorlage beim Kunden) und das Material später wider aufgespannt, kann dann die Erfassung einfach bei der zweiten Gruppe gestartet werden. Hierbei werden dann Ungenauigkeiten durch erneutes Aufspannen gleich mit ausgeglichen.

Anleitung zur Verwendung der Kamerafunktion in BESgrav als PDF

Hard- und Software Voraussetzungen

  • Maschinensteuerung: BES/C oder BES/S4
    (BES/T und BES/P können auf BES/C aufgerüstet werden)
  • Software: BESgrav mit Kamerafunktion
    (Es ist gegebenenfalls zusätzlich ein Upgrade notwendig)

Anleitung Montage und Inbetriebnahme Industriekamera im Gehäuse an Maschine als PDF

Suchen auf der BES Seite